Dienstag, 13. September 2011

Quiche Antoinette

Am Sonntag gab’s bei uns Quiche Antoinette. Das Rezept habe ich aus der Zeitschrift „Landlust“ Ausgabe 7-8/2010.



Mit Salat als Beilage ein einfaches, aber gemütliches Abendessen oder auch toll als Snack, wenn man Gäste hat. Ich hatte sie auch schon mal als Beigabe zu einem Buffet, weil sie auch kalt noch schmeckt.



Für den Boden benötigt man
100 g Butter
200 g Mehl
1 Prise Salz
90 ml Wasser

Für den Belag:
6 große Tomaten
300 g Mozzarella
Soße:
200 ml Schmand oder Crème fraîche
2 Eier
1 Handvoll Basilikumblätter
1 kleine Handvoll Liebstöckel
1 kleine Handvoll Petersilie
10 Stiele Schnittlauch
1 Knoblauchzehe
Salz, Pfeffer 



Zubereitung
Einen Teig für den Boden herstellen und möglichst über Nacht kühl stellen.
Den Teig in eine gefettete Tarte-Form geben, ausrollen, den Rand hochziehen.

Für den Belag die Tomaten und den Mozzarella in Scheiben schneiden und abwechselnd dachziegelartig in die Form schichten.


Für die Soße Schmand, Eier, Kräuter und zerdrückten Knoblauch verrühren und mit Salz, Pfeffer würzen. Soße über den Belag gießen und bei 180°C Umluft ca. 55 Minuten backen.





Ich liebe Quiches…

Liebe Grüße,
Maike

Kommentare:

  1. Danke für das TOLLE Rezept das werde ich auch versuch
    Ich wünsche dir einen herrlichen Tag
    GGLG♥-Doris

    AntwortenLöschen
  2. Tolle Bilder!
    Ich habe die Quiche schon mal gebacken, finde aber die Landlust- Ausgabe aktuell nicht mehr und bin deshalb froh, auf deinen Blog gestoßen zu sein :)

    AntwortenLöschen