Montag, 28. Mai 2012

Fliederblütengelee


Bei uns im Norden blüht jetzt der Flieder,




 
und ich habe mal versucht, diesen unwiderstehlichen Duft im Gelee einzufangen.


Zuerst muss ein Fliederblütenauszug hergestellt werden.




Dazu benötigt man 5-6 Fliederdolden, 1 L Wasser, 1 in Scheiben geschnittene Zitrone und 2 Päckchen Zitronensäure. Alles in ein Gefäß geben und 5 Tage bei offenem Deckel ziehen lassen.

Den Sud durch ein Sieb abgießen und auffangen und mit Gelierzucker 2:1 nach Packungsanweisung zu Gelee verarbeiten.



Das Gelee hat eine ganz feine, liebliche Note (nicht so intensiv wie z. B. Rosenblütengelee). Lecker!





Kommentare:

  1. Das man aus Fliederblüten einen Gelee machen kann, habe ich auch dieses Jahr zum ersten Mal gehört. Leider war die Blütezeit bei uns schon durch. :-(

    Liebe Grüße
    Steph

    AntwortenLöschen
  2. So, Maike, Du bist es schuld! ;-) Bei uns in der Küche steht jetzt auch ne Kanne Fliederblüten-Wasser und wartet darauf, Gelee zu werden. Bin gespannt, wie es mir gelingen wird :-)

    Vielen Dank für diese tolle Inspiration,

    Elke.

    AntwortenLöschen