Montag, 20. August 2012

Sommerküche

Am letzten Wochenende gab es wohl kaum jemanden, der den Grill nicht angeschmissen hat, oder?

So natürlich auch wir!

Es gab leckeren Feta-Grillkäse,



gebackene BBQ-Kidneybohnen,



eingelegten Mozzarella,


 

und 
- für mich die Neuentdeckung dieser Grillsaison -
Chimichurri



Chimichurri ist eine Würzmischung, die - lt Kochbuch - in Argentinien zu Steaks gereicht wird (wobei wohl jede Argentinierin ihr eigenens Rezept haben soll).



Dieses Rezept stammt aus dem Kochbuch Sehr gut Grillen.

Ihr braucht

1 Bund Petersilie
1 kleines Bund Thymian
1 Zweig Rosmarin
3 frische Lorbeerblätter
10 Blätter Basilikum
2 EL getrockneter Oregano
4 Knoblauchzehen
2 kleine rote Zwiebeln
1 rote Paprika
2 scharfe Peperoni (aufgeschnitten und von den Kernen befreit)
250 ml Olivenöl
1 TL Salz

Da ich aber keinen Lorbeer in meinem Kräutergarten habe und frischer Lorbeer im Handel hier nicht zu bekommen war, habe ich ihn einfach weg gelassen.
Die scharfen Peperoni, die in meiner Familie niemand gern isst, habe ich durch milde, eingelegte Peperoni ersetzt.

 


Zutaten klein schneiden und in ein Glas schichten. Mit Olivenöl auffüllen, bis alles bedeckt ist. Ordentlich durchmengen. 





Das Chimichurri sollte am Tag vor der ersten Verwendung hergestellt werden, damit es ordentlich durchziehen kann. 




Es lässt sich im verschlossenen Glas einige Wochen im Kühlschrank lagern, vorausgesetzt, dass es immer mit Öl bedeckt ist.




Aber - lt. Kochbuch - ist diese Variante auch besonders lecker als Vinaigrette zu aromatischen Tomaten (die jetzt ja in den Gewächshäusern Saison haben). 




Und wisst Ihr was? 

Das stimmt!








 

Kommentare:

  1. Oh Mann, jetzt habe ich aber Hunger, das sind ja sooo leckere Sachen...muss ich mal probieren.

    Liebe Grüße Katrin

    AntwortenLöschen
  2. Hmmm, das sieht ja alles oberlecker aus !!!!

    LG Conny

    AntwortenLöschen
  3. Das sieht alles sehr lecker aus!

    Liebe Grüße
    Steph

    P.S. Wir haben am Wochenende nicht gegrillt. ;)

    AntwortenLöschen
  4. Boah sieht das lecker aus - die überbackenen Bohnen sprechen mich jetzt am allermeisten an, aber einfach deswegen weil ich sowas noch nie gegessen habe und einfach superlecker klingt ♥

    Alles Liebe nima

    AntwortenLöschen
  5. Oh mein Gott .... das sieht ja echt supergut aus! Vielen dank für das Rezept, das werde ich ausprobieren! Verrätst Du auch, wie Du den Mozzarella eingelegt hast?

    Liebe Grüße, Elke.
















































































































































































































































































































    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Elke,
      du brauchst 125g kleine, halbierte Mozarellakugeln, 3 Knoblauchzehen, 2 kleine rote Zwiebeln, 3 kleine rote, von den Kernen befreite Peperoni, 4 Zweige Rosmarin, 4 Zweige Majoran (ich habe 2 TL Getrockenten genommen), Salz und Pfeffer. Alles in ein Glas schichten, mit Olivenöl auffüllen, bis alles bedeckt ist. Das Glas gut verschließen und mind. 2 Tage an einem kühlen Ort marinieren.
      Liebe Grüße,
      Maike

      Löschen
  6. Hach, da hat sich das Nachgucken ja gelohnt :-) Vielen Dank für Deine Mühe ... Wird am WE ausprobiert :-P

    Liebe Grüße
    Elke.

    AntwortenLöschen