Donnerstag, 27. Juni 2013

Joghurt selbstgemacht

Habt Ihr schon mal Joghurt selbst gemacht?

Es ist sooo einfach, und Ihr braucht dazu noch nicht einmal eine Joghurtmaschine.




Alles, was Ihr braucht,




sind 1 Liter fettarme Milch mit 1,5 % Fett und ca. 60 g Naturjoghurt (4 gehäufte EL).




Die Milch einmal kurz zum Kochen bringen und von der Herdplatte nehmen. Eine halbe Stunde stehen lassen, damit sie so auf 40° abkühlen kann. Wer kein Küchenthermometer hat, macht einfach den Fingertest: wenn die Milch handwarm ist, ist sie richtig.

Dann einfach den Joghurt einrühren und einen Deckel auf den Topf legen. Das war's dann auch schon.




So laßt Ihr ihn einfach bei Raumtemperatur über Nacht stehen.



Am nächsten Morgen muss er dann nur noch in den Kühlschrank gestellt werden, wo er ca. eine Woche haltbar ist.

Und dann könnt Ihr ihn ganz nach Geschmack verfeinern - mit frischen Früchten, Kompott, Müsli...




Aber bevor der letzte Löffel Eures selbstgemachten Joghurts vernascht wird, einfach wieder 60g davon abnehmen und damit wieder einen neuen Joghurt ansetzen. Das Ganze könnt Ihr so um die 4 mal wiederholen, dann sollte mal wieder ein neuer Joghurt mit frischen Joghurtkulturen gekauft und verarbeitet werden.

Ganz schnittfest wird der Joghurt nicht - aber er schmeckt einfach super lecker. Und Ihr wißt ganz genau, was alles drin ist. Keine blöden Zusatzstoffe.


Laßt Euch den Sommer schmecken!

Liebe Grüße,
Maike



Kommentare:

  1. Echt so einfach geht das? Der Held und ich - wir essen jeden Tag unter der Woche Joghurt zum Frühstück - das wär doch was!
    Vielen Dank fürs Teilen!

    Alles Liebe nima

    AntwortenLöschen
  2. Ich hätte jetzt auch nicht gedacht, das das so einfach ist . . . Danke für den genialen Tipp!

    Liebe Grüße
    Marina

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Maike,

    ich liebe den Natur-Joghurt! Vielen Dank für deine Tipps und das Rezept, das werde ich ausprobieren.

    LG Alexandra

    AntwortenLöschen