Montag, 19. Mai 2014

Stitch Sampler Shawl

Ein Schal ist fertig geworden:


D.h. fertig gestrickt ist er eigentlich schon etwas länger, aber da er aus Wollresten entstanden ist und ich das Fädenvernähen immer wieder vor mir her geschoben habe, es nun aber vollbracht ist, kann ich Euch den Schal auch endlich zeigen.



Und witziger Weise sind die Farben dieses mal richtig gut eingefangen *wunder*


Das Muster heißt Stitch Sampler Shawl von "On This Day Designs" (kostenloser Download in englischer Sprache bei Ravelry)


Der Schal wird von der langen Seite her gestrickt, d. h. es werden 225 Maschen angeschlagen. Aber als dann lt Mustersatz noch diverse Umschläge dazu kamen, war das Limit der Stricknadellänge auch wirklich erreicht. Mehr Maschen passten absolut nicht auf die Nadeln.




Er hat eine tolle Länge von 1,80m (und ist noch sehr dehnbar) und eine Breite von 30cm. Verstrickt habe ich insgesamt 155g.



Nun soll das Wetter ja so richtig toll werden, also muss der Schal erstmal warten, bis er ausgeführt werden kann.

Aber es hat großen Spaß gemacht,  ihn zu stricken. Und sicherlich wird er es noch einmal auf meine Nadeln schaffen.
♥♥♥



Bei uns blüht gerade der Flieder in voller Pracht. Da habe ich mir natürlich gleich einen schönen Strauß reingepflückt und wieder mal einen Fliederblütenauszug für Fliederblütengelee angesetzt.

Ich wünsche Euch eine sonnige Woche!

Alles Liebe,
Maike

♥♥♥



Mittwoch, 14. Mai 2014

Von Leuchttürmen

Heute morgen, als ich Kind1 bei der integrierten Station Geltinger Birk in Falshöft abgesetzt habe, wo er zur Zeit sein Praktikum absolviert, habe ich die Gelegenheit genutzt, mit Oskar einen kleinen Spaziergang an der Ostsee zu machen.





Weil's noch recht früh am Morgen war,





hatten wir den Strand ganz für uns allein.




Aber das wollte ich Euch eigentlich gar nicht zeigen,




sondern den hier:




Den Leuchtturm von Falshöft (Karte):




Leuchttürme üben auf mich irgendwie eine Faszination aus. Ob es daran liegt, dass sie immer in so idyllischer Lage stehen?





Oder weil sie Leben retten, indem sie den Seemännern da draussen auf dem Meer den Weg weisen und auf mögliche Gefahren hinweisen?



Leuchtturm Falshöft:
Bauzeit:1908/1909
Betriebszeit 1910 - 2002 als Orientierungsfeuer für die Zufahrt in die Flensburger Förde.
Bauwerkhöhe: 24m
Feuerhöhe über Mittelwasser: 25m
Baumaterial: Gusseisen
Bis 1963 hatte er einen grauen Anstrich, danach erhielt er die heutige rot-weiße Farbe.




Der Leuchtturm stellt heute nicht nur eine touristische Attraktion dar, sondern er dient der Gemeinde Pommerby u. a. auch als Trauzimmer.




♥♥♥

Mittwoch, 7. Mai 2014

Rapsblüte

Habt Ihr Lust auf einen kleinen Ausflug?

Dann zeige ich Euch heute mal, wie es Ende April / Anfang Mai bei uns an der Ostseeküste aussieht,






wenn der Raps in voller Blüte steht:




Überall, wo man hinschaut, leuchten gelbe Felder um die Wette.




Könnt Ihr erahnen, wie es hier duftet?





***




***




Schön, oder?




Die Honigbienen sind fleißig,




überall summt und surrt es.




***




***




Der Mai - sicherlich einer der schönsten Monate, vor allem für Radtouren.


Ostseefjord Schlei



♥♥♥

Dienstag, 6. Mai 2014

Konfirmation Teil2

Als Dankeschön für die Glückwünsche und Aufmerksamkeiten zur Konfirmation hatten wir uns überlegt, jedem, der ihn bedacht hatte, einen selbstgebackenen Muffin zu überreichen.

Mit kleinen aus dickerem Papier und Zahnstochern gebastelten Fähnchen,  





Geschenkfolie und einem Bastband haben wir die Muffins noch etwas aufgehübscht.




Da davon auszugehen war, dass nicht immer alle persönlich anzutreffen sein würden, wir die "Dankerunde" aber nicht noch einmal abfahren wollten, habe ich sicherheitshalber noch kleine Kärtchen gebastelt, die mit einem Foto des Konfirmanden und einer kleinen schriftlichen Danksagung versehen wurden. 





Nun konnte er den Muffin notfalls einfach vor die Haustür stellen.




Jetzt hoffen wir, dass wir allen, die zur Kofirmation an ihn gedacht haben, damit auch eine kleine Freude bereiten konnten.







Montag, 5. Mai 2014

Schön war's


Am vorletzten Sonntag durften wir die Konfirmation von Kind1 feiern.

Wir hatten uns entschieden, dass Fest bei uns zu Hause zu begehen, denn den Platz dazu haben wir ja. Natürlich ist es mit mehr Arbeit verbunden (deshalb war es die letzten zwei Wochen hier auch so ruhig), als wenn man in einem Lokal feiern würde, aber es hat sich gelohnt. Es war ein rundherum gelungenes Fest, das dem Konfirmanden und uns sicherlich noch lange in schöner Erinnerung bleiben wird.

Wir konnten ein paar wirklich nette Stunden mit unseren Gästen verbringen, hatten viel Spaß, und das Wetter hatte tatsächlich auch noch mitgespielt!




Eine nette Idee - wie ich finde -, sind immer kleine Gastgeschenke. Nun ist es ja leider so, dass ich nicht unbedingt dem Bastelvirus verfallen bin, also musste eine andere Idee her. 

So habe ich einfach kleine Tütchen mit Schokoherzchen und  -schmetterlingen, sowie mit hübschen kleinen Bonbons bestückt (gibt's z.B. bei Arko). Für den Anhänger habe ich dünne Pappe mit Hilfe des Computers bzw. des Druckers beschriftet und mit einer Bastelschere kleine Kreise ausgeschnitten. Ein schickes Bändchen drum und fertig!




 ***






Und soll ich Euch was sagen? Das kleine Geschenk kam wirklich sehr gut an! Jeder Gast hat sein kleines Tütchen tatsächlich mit nach Hause genommen :)





Und wie wir uns für die vielen anderen Glückwünsche und Geschenke, die den Konfirmanden sonst noch erreichten, bedankt haben, zeige ich Euch beim nächsten Mal.