Montag, 26. Januar 2015

Mit Schrecken...

... habe ich festgestellt, dass ich seit fast 4 (!) Jahren kein richtiges Buch mehr gelesen habe (nur Koch- und Strickbücher). Dabei war ich, bevor ich dem Strickvirus verfallen bin, eine richtige Leseratte!


Für das neue Jahr habe ich mir vorgenommen, wieder etwas mehr zu lesen. Dafür muss ich dann das abendliche Stricken etwas hinten ran stellen.

Man kann eben nicht alles haben    -    oder doch: nur eben nicht gleichzeitig!

Wenn Ihr also in nächster Zeit nicht so viele neue Strickteilchen zu sehen bekommt, wisst Ihr, dass meine Nase tief in einem Buch vergraben ist ;)


Kommentare:

  1. Das geht mir genauso! Habe nur abends Zeit und muss mich dann entscheiden, stricken oder lesen. In den letzten Jahren war mir das Stricken eindeutig wichtiger :-)

    Liebe Grüße, Tina

    AntwortenLöschen
  2. Oh ja das kenne ich. Seit ich spinne und natürlich dadurch auch mehr stricke, bleibt leider so manches Buch liegen, wie ich kürzlich mit Schrecken festgestellt habe.
    lg Sabine

    AntwortenLöschen
  3. Jaja das kenne ich auch ;) Aber seit Ende letzten Jahres funktioniert es ganz gut, dass ich etwas früher ins Bett gehe und dort noch lese - und es macht genauso viel Spaß wie früher! Welches Buch liest du denn aktuell?!

    Alles Liebe nima

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Tja, in Abetracht der Tatsache, dass ich etwas für's Herz brauchte und die "Serie" nunmehr auch verfilmt wurde und ich unbedingt im April die DVD mein eigen nennen muss, habe ich mir den ersten Teil der Highland-Saga "Feuer & Stein" von Diana Gabaldon noch einmal zur Erinnerung in die Hände genommen....

      Löschen
  4. Aber es gibt doch Hörbücher!!! MP3 Player auf die Ohren, Nadeln geschnappt und los! :)
    Lieben Gruß
    Gabi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hab's mit Hörbüchern schon versucht, musste aber feststellen, dass das nicht mein Ding ist. Vor allem die von weiblichen Stimmen gelesenen Bücher fand ich unerträglich anzuhören. Keine Ahnung, woran's liegt...

      Löschen
  5. Ich liebe es zu lesen und liebe es zu stricken. Da ich gerne beides gleichzeitig machen wollte, habe ich Hörbücher für mich entdeckt, so wie Pyrgus auch schon schrieb. Das erste Hörbuch was ich mir zugelegt habe, war von Hape Kerkeling "Ich bin dann mal weg..." Ich sag dir, es war ein Genuss :D Und das liest ja auch Hape selbst. Alle Hörbücher mag ich auch nicht, aber es gibt schon witzige und leichte Lektüre, die ich mir immer wieder gerne anhöre!

    Liebe Grüße, Kerstin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, wenn die Autoren ihre eigenen Bücher vorlesen, ist das bestimmt nicht schlecht; wissen sie doch am Besten, wie etwas betont werden soll. Das Hörbuch von Hape sollte ich mir dann vielleicht auch mal zulegen. Danke für den Tipp!

      Löschen