Donnerstag, 22. September 2016

Nimm' Dir Zeit...

... die Zweite



ist fertig geworden.

Gestrickt aus "Country" mit Glimmer & Glitzer.





Dieses Mal habe ich sie etwas kleiner gestrickt




und vorn eine kleine Kordel zum Binden eingefädelt.




Jetzt muss aber erst mal wieder ein Tuch auf die Nadeln ;)




Anleitung: knitcat
Wolle: "Country" von Meine kleine Wollwerkstatt
Nadelstärke 4,0
Verbrauch: 450g

Montag, 12. September 2016

Projekt Gewächshaus {Tag 2 + 3}

Die PVC-Platten sind besorgt,



mittlerweile auch zurecht geschnitten und montiert. Kosten ca. 200,00€.




Ein paar alte Gehwegplatten werden wir für den Weg im Treibhaus benutzen.




Dann haben wir das Gewächshaus mit handelsüblichen Rasenkantensteinen umrandet und die Zwischenräume mit Sand aufgefüllt. So kommen später keine Schnecken hinein.




Auch die alten Gehwegplatten sind mit den Steinen umgeben. Man kann dann die Beete besser bearbeiten und hat nicht die ganze Erde auf den Platten liegen. Kosten für die Rasenkantensteine ca. 25,00 €.




Oben am Dach haben wir rundherum einen Spalt offen gelassen, damit hat das neue Gewächshaus eine automatische Belüftung.





So brauche ich keine Angst zu habe, dass es dort für die Pflanzen zu heiß wird.






Und dann haben wir die Beete natürlich noch mit Erde aufgefüllt.






Fertig!






Dadurch, dass wir zum Teil Altes mit verbaut haben, hat mich das neue Gewächshaus nur knapp über 400,00 € gekostet. Für das Geld hätte ich mir keins in dieser Größe kaufen können.





Jetzt muss ich nur noch geduldig auf den Frühling warten

 


Projekt Gewächshaus {Tag 2 + 3}

Die PVC-Platten sind besorgt,



mittlerweile auch zurecht geschnitten und montiert. Kosten ca. 200,00€.




Ein paar alte Gehwegplatten werden wir für den Weg im Treibhaus benutzen.




Dann haben wir das Gewächshaus mit handelsüblichen Rasenkantensteinen umrandet und die Zwischenräume mit Sand aufgefüllt. So kommen später keine Schnecken hinein.




Auch die alten Gehwegplatten sind mit den Steinen umgeben. Man kann dann die Beete besser bearbeiten und hat nicht die ganze Erde auf den Platten liegen. Kosten für die Rasenkantensteine ca. 25,00 €.




Oben am Dach haben wir rundherum einen Spalt offen gelassen, damit hat das neue Gewächshaus eine automatische Belüftung.





So brauche ich keine Angst zu habe, dass es dort für die Pflanzen zu heiß wird.






Und dann haben wir die Beete natürlich noch mit Erde aufgefüllt.






Fertig!






Dadurch, dass wir zum Teil Altes mit verbaut haben, hat mich das neue Gewächshaus nur knapp über 400,00 € gekostet. Für das Geld hätte ich mir keins in dieser Größe kaufen können.





Jetzt muss ich nur noch geduldig auf den Frühling warten

 


Projekt Gewächshaus {Tag 2 + 3}

Die PVC-Platten sind besorgt,



mittlerweile auch zurecht geschnitten und montiert. Kosten ca. 200,00€.




Ein paar alte Gehwegplatten werden wir für den Weg im Treibhaus benutzen.




Dann haben wir das Gewächshaus mit handelsüblichen Rasenkantensteinen umrandet und die Zwischenräume mit Sand aufgefüllt. So kommen später keine Schnecken hinein.




Auch die alten Gehwegplatten sind mit den Steinen umgeben. Man kann dann die Beete besser bearbeiten und hat nicht die ganze Erde auf den Platten liegen. Kosten für die Rasenkantensteine ca. 25,00 €.




Oben am Dach haben wir rundherum einen Spalt offen gelassen, damit hat das neue Gewächshaus eine automatische Belüftung.





So brauche ich keine Angst zu habe, dass es dort für die Pflanzen zu heiß wird.






Und dann haben wir die Beete natürlich noch mit Erde aufgefüllt.






Fertig!






Dadurch, dass wir zum Teil Altes mit verbaut haben, hat mich das neue Gewächshaus nur knapp über 400,00 € gekostet. Für das Geld hätte ich mir keins in dieser Größe kaufen können.





Jetzt muss ich nur noch geduldig auf den Frühling warten

 


Samstag, 27. August 2016

Einfach nur so,

weil es so heiß ist,



schicke ich Euch ein paar Bilder von der Ostsee,




für eine kleine Abkühlung.



Die Ostsee hat in diesem Jahr nur 18°,




das gefällt nur ihm:




Mehr als "Füße rein" geht da leider nicht!



Egal.
Für eine kleine Abkühlung reicht es!
Genießt den Sommer!

Mittwoch, 17. August 2016

Projekt Gewächshaus {Tag 1}

Ein eigenes {richtiges} Gewächshaus im Garten zu haben, war schon immer mein Traum.

Bisher hatte ich einen kleinen Überstand (hier auf dem Foto fehlen allerdings schon die Seitenteile), in dem ich meine Tomaten groß ziehen konnte (was eigentlich auch immer ausreichte).



Leider sind die anderen Bäume und Büsche in meinem Garten und bei den Nachbarn im Laufe der Zeit aber so groß geworden, dass in meiner kleinen Tomatenecke kaum noch Sonnenlicht angekommen ist.

Da musste was passieren!

Ich habe das große Glück, dass mein Schwiegervater ein leidenschaftlicher Gewächshausgärtner und Handwerker ist. Klar, dass er mir sofort seine Hilfe anbot.

Ein Plätzchen für das neue Gewächshaus war auf unserem großen Grundstück schnell gefunden.



Dann haben wir geguckt, was wir an Material zur Verfügung haben. Meist ist es ja so, dass von irgendwelchen Bauprojekten im und am Haus noch Material übrig bleibt. Und wenn man die Möglichkeit hat, es irgendwo zu horten, wird in der Regel ja auch nichts weg geworfen.

Schwiegervater hatte noch übrig gebliebene Balken einer alten Pergola liegen sowie einige Dachlatten. Die Seitenwände meines alten Tomatenüberstandes wurden entfernt, so konnten wir einen Teil der alten Einschlaghülsen für das neue Haus verwenden.  







Zugekauft wurden bisher ein paar der hellen Hölzer, 4 Einschlaghülsen und ein paar Schrauben.
Kosten bis dahin: ca. 130,00 €.




Das neue Gewächshaus wird eine Grundfläche von sagenhaften 2m x 3m erhalten.  




Und mit einer Höhe von 2,25m kann man mühelos darin stehen und arbeiten.

Jetzt werden wir für die Wände und das Dach durchsichtige PVC-Platten besorgen. Ich werde berichten, wie wir voran kommen.

Hach, ich freue mich jetzt schon!