Mittwoch, 16. Mai 2012

Ferse mit verkürzten Reihen


Weil ich gefragt wurde, wie ich die Fersen bei meinen Socken stricke, möchte ich Euch kurz eine Anleitung vorstellen, die ich vor einiger Zeit im Internet entdeckt habe, als ich auf der Suche nach einfachen, für mich als damaliger Laie verständlichen Anleitungen für das Stricken von Socken war.

Nach dieser Anleitung habe ich also das Stricken der Ferse gelernt: 

Auf jeder Nadel sollen gleich viele Maschen liegen.
Die Ferse wird nur über zwei Nadeln gearbeitet, und zwar, indem zuerst beidseitig Maschen still gelegt und später wieder dazu genommen werden. Dabei entstehen zwei Trapeze, die zusammen die Ferse ergeben. Über welche beiden Nadeln die Ferse gestrickt wird, ist im Prinzip egal. Ich nehme immer die ersten beiden Nadeln nach dem Rundenanfang (das ist da, wo noch vom Maschenanschlag der Faden baumelt).

Maschen still legen:
[Die Maschen auf der ersten und zweiten Nadel rechts abstricken. Jetzt die letzte Masche der zweiten Nadel (also die, die gerade zuletzt gestrickt wurde), auf die benachbarte dritte Nadel rüber schieben. Jetzt den Socken wenden und die Maschen auf der zweiten und ersten Nadel links zurück stricken. Den Faden dabei straff spannen, sonst entstehen unschöne Löcher. Die letzte Masche der ersten Nadel dann auf die benachbarte vierte Nadel schieben. Die “rüber geschobenen Maschen” werden also erstmal stillgelegt und nicht weiter gestrickt.]
Jetzt befinden sich auf der ersten und zweiten Nadel zusammen zwei Maschen weniger als vorher. Den Teil zwischen den eckigen Klammern so oft wiederholen, bis auf der ersten und zweiten Nadel zusammen nur noch ein Drittel der ursprünglichen Maschen liegen, bzw. rechts und links davon jeweils ein Drittel der Maschen still gelegt wurde. Die Ferse ist jetzt halb fertig.

Maschen wieder zunehmen
[Die Maschen auf der ersten und zweiten Nadel rechts abstricken. Dann die erste Masche der dritten Nadel (die zuletzt “rüber geschoben” wurde) mit der zweiten Nadel rechts abstricken. Den Faden jetzt von vorne nach hinten um die nächste Masche auf der dritten Nadel wickeln. Dazu den Faden vor die Nadel legen, die nächste Masche von der dritten Nadel abheben, den Faden an dieser Masche vorbei nach hinten führen und die Masche wieder zurück auf die dritte Nadel heben. Der Faden wurde jetzt einmal um diese Masche gewickelt.
Jetzt den Socken wenden und die Maschen auf der zweiten und der ersten Nadel links zurückstricken. Den Faden dabei wieder straff spannen. Dann die erste Masche der vierten Nadel mit der ersten Nadel links abstricken. Den Faden von vorne nach hinten um die nächste Masche auf der vierten Nadel schlingen (wie auf der anderen Seite auch).]
Auf der ersten und zweiten Nadel zusammen liegen jetzt wieder zwei Maschen mehr als zuvor. Den Teil zwischen den eckigen Klammern so oft wiederholen, bis auf allen Nadeln wieder die ursprüngliche Anzahl Maschen liegt. 
Die Ferse ist jetzt fertig!

Ich bin irgendwie immer davon ausgegangen, dass es sich um die "Bumerangferse" handelt. 
Wenn das nicht der Fall sein sollte, würde ich mich über eine kurze Info freuen.

Ich wünsche Euch einen schönen Abend und viel Spaß bei dem, was Ihr am morgigen Feiertag so vorhabt. Hoffentlich spielt das Wetter einigermaßen mit.

Eure Maike

Keine Kommentare:

Kommentar posten