Montag, 30. Januar 2012

Seltsame Begegnung im Schnee


Die Jungs haben heute einen beweglichen Ferientag, da haben wir das super schöne Wetter genutzt und sind raus in den Schnee gegangen.




Man kann’s auf den Fotos leider nicht erkennen, aber es ist ziemlich stürmisch hier, so dass überall kleine Schneeverwehungen sind.




Wir hatten viel Spaß.



Aber dann haben wir seltsame Spuren im Schnee entdeckt. Zu welcher Kreatur mögen sie gehören? 








Unsere Sinne waren geschärft, wir wussten, wir waren nicht allein!







Plötzlich kam - wie aus dem Nichts - eine angsteinflößende, schwarze Bestie auf uns zugerannt.




Es verschwand wieder hinter dem Knick und kam mit fetter Beute zurück.




Das Raubtier demonstrierte uns, dass es auch mit uns jederzeit kurzen Prozess machen könnte.




Es drohte uns.




Aus sicherer Entfernung konnte ich eine Großaufnahme des Geschöpfes machen. Eigentlich sieht es ja ganz harmlos aus.





Aber dann:





Es steckte uns die Zunge raus! 

Und dann lachte es uns aus!




Es kam noch einmal ganz nah an uns ran. Wir erbebten!


Und dann verschwand es wieder so plötzlich, wie es aufgetaucht war.








Kommentare:

  1. Herrliche weisse Bilder super sieht es bei euch aus so schöner Schnee. Die Rauptiergeschichte ;-) ist ja voll süß komme aus dem Schmunzeln nicht mehr raus.

    LG Alexandra

    AntwortenLöschen
  2. Hihi was für eine süße Geschichte von der reissenden Bestie ♥ Zum Glück musste das Holz dran glauben und sie hat euch verschont *ggg*

    Schnee - ach *seufz* Ich mag auch rodeln gehen! War sicher ein wunderschöner Tag -zumindest die Fotos erzählen davon ;)

    Liebe Grüße nima

    AntwortenLöschen