Montag, 26. November 2012

Beinstulpen

sind schnell mal zwischendurch fertig geworden.

Gestrickt aus gekaufter 4fach Sockenwolle 75% Schurwolle, 25% Polyamid. LL 420m/100g.



Dies war das erste Mal, dass ich Beinstulpen gestrickt habe. Weil ich zunächst so gar keinen Anhaltspunkt hatte, habe ich einfach mal 80 Maschen angeschlagen. Im nachhinein würde ich sagen, dass sie etwas zu weit geworden sind. Beim nächsten Mal würde ich ein paar Maschen weniger anschlagen.




Oben habe ich ein 4cm langes Bündchen 2re, 2 li, gestrickt und dann weiter im Perlrippenmuster:
1. Reihe: 1re, 1li, 1re, 2li
2. Reihe: 3 re, 2 li




Locker abgekettet, damit sie unten nicht so eng anliegend sondern noch etwas über die Stiefel rutschen können.




Verbraucht habe ich genau 50g,
da kann ich gleich noch ein weiteres Paar aus dem Rest nadeln...



Und damit wünsche ich Euch einen schönen Start in die neue Woche.
Eure Maike

Kommentare:

  1. Schick sehen sie aus. Ich würde es vielleicht mit 72 Maschen ausprobieren.
    LG Stephanie

    AntwortenLöschen
  2. Ja!!!! Da kann der Winter kommen! Einfach Oberklasse!
    LG Elke

    AntwortenLöschen
  3. Hallöööööchen!

    Das sieht sooooo klasse aus!

    LG
    Wonni

    AntwortenLöschen
  4. Die Stulpen sehen toll aus und ich finde sie überhaupt nicht zu weit!
    LG Sonja

    AntwortenLöschen
  5. Die Stulpen sehen toll aus und halten sicher wunderschön warm! Gefallen tun sie mir immer wenn ich sie bei anderen sehe - aber ich hätte einfach keine Hose, die ich dazu tragen kann :(

    Alles Liebe nima

    AntwortenLöschen
  6. Die Stulpen sehen klasse aus! Ich will ja schon seit Wochen welche stricken, komme aber irgendwie nicht dazu... vielleicht liefern deine Bilder nun die nötige Energie. :)

    Liebe Grüße
    Steph

    AntwortenLöschen
  7. Beinstulpen sind sooo schön beuem und kuschlig warm, deine gefallen mir sehr gut. Hast du schon mal das elastische Abketten probiert? Ich mag das sehr gern. Bei youtube kannst du es sehen.
    LG Anett

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für den Hinweis, das werde ich beim nächsten Mal sicherlich ausprobieren.
      Liebe Grüße,
      Maike

      Löschen