Montag, 29. Juli 2013

Streuselschnecken mit roten Johannisbeeren


Wenn die Johannisbeeren in meinem Garten reif sind, gibt's natürlich nicht nur Marmelade daraus. Klar, dass ich sie auch im Dessert oder im Kuchen verarbeite.

So peppe ich im Sommer immer die von meinen Jungs heiß gelieben Streuselschnecken auf, die durch die Zugabe von ein paar roten Johannisbeeren fruchtiger werden und eine leicht säuerliche Note bekommen.   



Zunächst müsst Ihr einen Hefeteig herstellen aus

500g Mehl
250ml lauwarme Milch
50g Zucker
50g Margarine
1 Päckchen Trockenhefe
1 TL Salz

und diesen 30 Minuten gehen lassen.

Für die Streusel müsst Ihr

100g Butter mit
100g Zucker

mischen und nach und nach 225g Mehl unterrühren.

Außerdem benötigt Ihr ein Ei, etwas Puderzucker, Zitronensaft und natürlich rote Johannisbeeren.

Aus dem Hefeteig 10 Kugeln formen und diese auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Etwas ausrollen und mit den Johannisbeeren belegen (ggfs etwas in den Teig hinein drücken). Ein Ei verrühren und die Küchlein damit bepinseln.




Dick mit den Streuseln bestreuen und noch einmal 30 Minuten gehen lassen.





Backofen auf 180° Umluft vorheizen und die Kuchen 15 - 20 Minuten backen.

Aus Puderzucker, Zitronensaft und heißem Wasser einen Zuckerguss herstellen und die leicht ausgekühlten Streuselschnecken damit beträufeln.




***




So schmeckt der Sommer!



Kommentare:

  1. mhmmm das sieht ja wieder lecker aus ♥ Da krieg ich gleich Lust auf backen - auch wenn mir momentan gar nicht nach Backrohr einschalten ist ;) Denn während alle anscheinend schon eine Abkühlung haben, haben wir immernoch 39°C *seufz*

    Alles Liebe nima

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Maike,
    danke, danke, danke für dieses tolle Rezept. Ist schon gespeichert und
    wird 100% die nächsten Tage gebacken. Alles in den letzten Tagen
    sah lecker bei Dir aus. Dein Einkochen, Deine/Eure freien Stunden,
    das Abkühlen, einfach schön. Ich gehe also auch davon aus,
    dass es Dir gerade prima geht?!
    Genieß die Tage weiter so, schön zu sehen.
    Herzliche Grüße
    Kathi

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Maike, das sieht sehr lecker aus! Ich habe auch jede Menge Johannisbeeren im Garten...
    Viele Grüße Anny

    AntwortenLöschen